Verhalten im Brandfall

Im Brandfall ist es von großer Bedeutung, wenn man in den ersten Sekunden des Notfalls die richtigen Aktionen setzt. Dadurch kann das Leben von Mitmenschen sowie das eigene Leben gerettet werden. Aber vielleicht sogar ein größerer Brand verhindert und dadurch Sachwerte vor den Flammen geschützt werden.

 

Das allerwichtigste ist, dass man in so einer Notsituation nicht in Panik verfällt und daher klare Maßnahmen setzen kann.

 

Alarmieren

Alarmieren Sie sofort die Feuerwehr über die Notrufnummer 122!

Die Alarmierung muss sofort abgesetzt werden, damit keine Zeit verloren geht. Man bedenke, dass die Feuerwehr eine gewisse Vorlaufzeit benötigt bis diese am Einsatzort eintrifft (Alarmierung - Anfahrtsweg der Kameraden zur Feuerwehr - Abfahrt zum Einsatzort).

 

Dem Disponenten in der Notrufzentrale sind folgende Fragen zu beantworten:

  • Wer ruft an?
  • Was ist passiert?
  • Wo ist es passiert?
  • Wie sind die Umstände (bzw. sind Personen in Gefahr)?

 

Retten

Warnen Sie andere Personen vor der Gefahr und verlassen Sie den Gefahrenbereich. Helfen Sie verletzten Personen, Kindern und alten Leuten zu flüchten.

 

Durch das Schließen von Türen und Fenster zum Brandraum kann eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Gehen Sie in verrauchten Gängen und Räumen gebückt oder kriechend. Dadurch haben Sie bessere Sicht - Rauch und Hitze steigt nach oben! Die Einatmung von Brandrauch sollte tunlichst vermieden werden. Beachten Sie auch, dass im Brandfall die Benützung von Liften verboten ist.

 

Leisten Sie Erste Hilfe bei verletzten Personen, soweit dies möglich bzw. zumutbar ist.

 

Menschenrettung geht vor Brandbekämpfung!


Löschen

Soweit es die Lage zulässt, können Sie jetzt mit den ersten Löschmaßnahmen beginnen, entweder mit tragbaren Feuerlöschern oder anderen vorhandenen Löschgeräten (z.B. Löschdecke, Wandhydrant, ...).

Sie dürfen sich und andere dabei aber nicht in Gefahr bringen!

 

Ankunft der Feuerwehr

Weisen Sie beim Eintreffen die Feuerwehr ein und informieren Sie über die genaue Schadenslage (soweit sie bekannt ist). Geben Sie auch Informationen über besondere Gefahren (z.B. Gasflaschen im Raum) weiter.