18.06.2021: Einsatzübung "Brand ehem. HS Wilhering"

Ausbildungsart und Thema:

Einsatzübung, Brand Gebäude mit Menschenansammlung

 

Ausbildungsort:

Schönering - ehem. HS Wilhering

 

Detailbericht:

"Brand Gebäude mit Menschenansammlung – Arbeiter im Gebäude" waren die Einsatzstichworte für die Ausbildungsteilnehmer am Freitag, 18. Juni 2021. Die Kameraden wussten im Vorfeld nicht, was sie an der Einsatzstelle erwartete. 

 

In diesem Fall wurde ein Brandausbruch in einem Klassenzimmer der ehem. HS Wilhering angenommen, welcher sich bereits vom 1. Obergeschoss über die Außenfassade in das 2. Obergeschoss ausbreitete.

 

Die Einsatzkräfte bauten in wenigen Minuten eine Zubringerleitung von einem naheliegenden Oberflurhydranten zum Brandobjekt auf, währenddessen ein Atemschutztrupp mit der Suche nach der vermissten Person im Inneren des Gebäudes begann. Da es sich bei der zu suchenden Person um einen „Blitzschutztechniker“ handelte, befand sich dieser vermeintlich im Dachgeschoss des Gebäudes.

 

Im Außenbereich wurde zugleich mit der Brandbekämpfung begonnen – seitens der Besatzung des Löschfahrzeuges (LFA-B) wurde ein Außenangriff mit zwei C-Hohlstrahlrohren durchgeführt.

 

Nachdem die vermisste Person gefunden und gerettet wurde begann der Atemschutztrupp mit der Brandbekämpfung im Gebäudeinneren (1. und 2. Obergeschoss). Als der Atemschutztrupp den Befehl zum Rückzug erhielt, musste dieser feststellen, dass der Rückzugsweg über das Stiegenhaus nicht mehr passierbar war. Aufgrund der geringen Luftmenge in den Atemschutzflaschen musste somit innerhalb kürzester Zeit ein alternativer Rettungsweg vom Atemschutztrupp gefunden werden – es handelte sich dabei um ein Flachdach, wo der Trupp dann mittels einer Schiebeleiter in das Erdgeschoss gelangen konnte.     

 

Nach rund 40 Minuten konnte durch den Einsatzleiter "Brand Aus" gegeben werden.

  

Aufgrund der hohen Temperaturen (ca. 30°C) war es für sämtliche Teilnehmer ein herausfordernder Ausbildungsabend.