02.02.2012: Ausbildung Feuerwehrführerschein 5,5t

 

Übungsart und Thema:

Kraftfahrerschulung - Feuerwehrführerschein 5,5t

 

Übungsort:

Feuerwehrhaus Schönering

 

 

Detailbericht:

Am Donnerstag, den 2. Februar 2012 begann für fünf Kameraden der Feuerwehr Schönering die interne Ausbildung zum Lenken von Einsatzfahrzeugen mit einem Gesamtgewicht von 5,5 Tonnen.

 

Hintergrund der Neuregelung war ein drohender Lenkermangel. Aufgrund der besseren technischen Ausrüstung überschreiten Feuerwehrfahrzeuge immer häufiger das Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Viele Kraftfahrer innerhalb der Feuerwehr verfügen aber nur über einen B-Führerschein und dürfen daher nur Fahrzeuge bis zu einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen lenken. Der neue Feuerwehrführerschein ermöglicht es aber, auch mit einem normalen Autoführerschein Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 5,5 Tonnen zu lenken, wofür grundsätzlich der Führerschein der Klasse C notwendig wäre.

 

Die entsprechenden Rahmenbedingungen sind mit der Neuregelung des Führerscheingesetzes geschaffen worden. Sie gelten auch für Fahrzeuge von Rettungsorganisation und bestimmte Fahrzeuge des öffentlichen Sicherheitsdienstes.

 

Die Novelle war von Verkehrsministerin Doris Bures initiiert worden: "Damit ist einerseits die Verkehrssicherheit gewährleistet, andererseits wird es dadurch weiterhin genügend Lenkerinnen und Lenker für die Freiwilligen Feuerwehren und die Rettungen geben", so Bures. Die Neuregelung ist am 5. Oktober 2010 im Ministerrat beschlossen worden und am 1. Jänner 2011 in Kraft getreten.

 

Auch die Feuerwehr Schönering profitiert durch diese Neuregelung, da das Kleinrüstfahrzeug weniger als 5,5 Tonnen wiegt aber zum Lenken ein C-Führerschein notwendig wäre. Somit stehen in Zukunft noch mehr Einsatzfahrer zur Verfügung!

 

Jedes Mitglied muss eine drei Stunden umfassende theoretische Zusatzausbildung und eine fünf Stunden praktische Ausbildung am Fahrzeug absolvieren. Am Ende der Ausbildung wird eine theoretische und praktische Prüfung abgelegt. Die Feuerwehr Schönering bietet den Kameraden zusätzlich noch ein Fahrsicherheitstraining mit dem Kleinrüstfahrzeug an.

 

Voraussetzungen für die Erlangung einer Lenkberechtigung von Feuerwehrfahrzeugen mit einer höchstzulässigen Gesamtmasse von 5,5 Tonnen:

 

Der Antragsteller ...

  • muss Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr oder Betriebsfeuerwehr sein,
  • muss im Besitz eines gültigen B-Führerscheins sein,
  • darf nicht mehr in der Führerschein-Probezeit sein,
  • muss die feuerwehrinterne Ausbildung erfolgreich absolviert haben.

 

Die Prüfer unserer Wehr sind Kommandant-Stellvertreter OBI Kaltenböck Christian und Lotsen- und Nachrichtenkommandant BI Ing. Spelitz Bernhard.